Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:2Chr08

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liber secundus Paralipomenon. Hebraice Dibre Hajamim. Caput VIII.

Das zweite Buch Paralipomenon oder der Chronik Kap. 8


C. Die übrige Geschichte Salomons. (8,1 – 9,28) a. Von Salomon erbaute Städte und unterworfene Völker. (V. 10) b. Salomon will die ägyptische Königstochter nicht in Davids Palast führen; er erneuert die Anordnungen seines Vaters über die Opfer und die Dienstleistungen wie die Einteilung der Priester und Leviten. (V. 16) c. Salomons überseeische Unternehmungen. (V. 28) Epilog der Geschichte Salomons.

1. Expletis autem viginti annis postquam ædificavit Salomon domum Domini et domum suam:

2. Civitates, quas dederat Hiram Salomoni, ædificavit, et habitare ibi fecit filios Isral.
3. Abiit quoque in Emath Suba, et obtinuit eam.
4. Et ædificavit Palmiram in deserto, et alias civitates muntissimas ædificavit in Emath.
5. Exstruxitque Bethoron superiorem, et Bethoron inferiorem, civitates muratas habentes portas et vectes et seras:
6. Balaath etiam et omnes urbes firmissimas, quæ fuerunt Salomonis, cunctasque urbes quadrigarum, et urbes equitum: Omnia quæcumque voluit Salomon atque disposuit, ædificavit in Jerusalem et in Libano, et in universa terra potestatis suæ.
7. Omnem populum, qui derelictus fuerat de Hethæis, et Amorrhæis, et Pherezæis, et Hevæis, et Jebusæis, qui non erant de stirpe Israel,

8. De filii eorum: et de posteris, quos non interfecerant filii Israel, subjugavit Salomon in tributarios, usque in diem hanc.
9. Porro de filiis Israel non posuit ut servirent operibus regis: ipsi enim erant viri bellatores, et duces primi, et principes quadrigarum et equitum ejus.

10. Omnes autem principes exercitus regis Salomonis fuerunt ducenti quinquaginta, qui erudiebant populum.
11. Filiam vero Pharaonis transtulit de Civitate David in domum, quam æficaverat ei. Dixit enim rex: Non habitabit uxor mea in domo David regis Israel, eo quod sanctificata sit: quia ingressa est in eam arca Domini.


12. Tunc obtulit Salomon holocausta Domino super altare Domini, quod exstruxerat ante porticum,
13. Ut per singulos dies offerretur in eo juxta præceptum Moysi in sabbatis, et in calendis, et in festis diebus, ter per annum, id est, in solemnitate azymorum, et in solemnitate hebdomadarum, et in solemnitate tabernaculorum.

14. Et constituit juxta dispositionem David patris sui officia Sacerdotum in ministeriis suis: et Levitas in ordine suo, ut laudarent, et ministrarent coram Sacerdotibus juxta ritum uniuscujusque diei: et janitors in divisionibus suis per portam et portam: sic enim præceperat David homo Dei.

15. Nec prætergressi sunt de mandatis regis tam Sacerdotes, quam Levitæ ex omnibus, quæ præceperat, et in custodiis thesaurorum.

16. Omnes impensas præparatas habuit Salomon ex eo die, quo fundavit domum Domini usque in diem, quo perfecit eam.
17. Tunc abiit Salomon in Asiongaber, et in Ailath ad oram Maris rubri, quæ est in terra Edom.
18. Misit autem ei Hiram per manus servorum suorum naves, et nautas gnaros maris, et abierunt cum servis Salomonis in Ophir, tuleruntque inde quadraginta talenta auri, et attulerunt ad regem Salomonem.


1. Nach Verlauf von zwanzig Jahren aber, in welchen Salomon das Haus des Herrn und sein eigenes Haus erbaut hatte,1 [1Koe 9,10]
2. baute er die Städte, welche Hiram dem Salomon gegeben hatte,2 und siedelte die Söhne Israels daselbst an.
3. Sodann zog er gegen Emath Suba3 und gewann es.4
4. Und er baute Palmira in der Wüste5 und baute andere feste Städte in Emath.

5. Ferner erbaute er Ober-Bethoron und Unter-Bethoron, ummauerte Städte, die Tore und Riegel und Schlösser hatten;
6. ebenso Balaath und alle festen Städte, welche Salomon gehörten, und alle Städte für die Wagen und die Städte für die Reiter; alles, was Salomon wollte und gedachte, baute er in Jerusalem und auf dem Libanon und im ganzen Lande seiner Herrschaft.
7. Alles Volk, welches übrig geblieben war von den Hethitern und Amorrhitern und Pherezitern und Hevitern und Jebusitern, die nicht zum Stamme Israels gehörten,
8. die Söhne und Nachkommen derer, welche die Söhne Israels nicht getötet hatten, unterwarf Salomon dem Frondienst bis auf diesen Tag.
9. Von den Söhnen Israels aber ließ er keinen bei den Werken des Königs Frondienste leisten, denn sie waren Kriegsleute und die höchsten Führer und die Obersten über seine Wagen und Reiter.
10. Alle Obersten des Heeres6 des Königs Salomon waren zweihundertfünfzig, welche das Volk leiteten.
11. Und er führte die Tochter Pharaos aus der Davidsstadt in das Haus hinüber, das er für sie gebaut hatte, denn der König sprach: Mein Weib soll nicht im Hause Davids, des Königs von Israel, wohnen; denn dies ist geheiligt, weil die Lade des Herrn in dasselbe gekommen ist. [3Mos 15,18, 1Koe 3,1]
12. Hierauf brachte Salomon dem Herrn Brandopfer auf dem Altare des Herrn dar, welchen er vor der Halle errichtet hatte,
13. dass man Tag für Tag auf denselben Opfer darbrächte nach dem Befehle Moses, an den Sabbaten und den Neumonden und den Festtagen, dreimal im Jahre, das ist am Feste der ungesäuerten Brote, am Feste der Wochen und am Feste der Laubhütten.
14. Auch bestimmte er nach der Anordnung seines Vaters David die Dienstverrichtungen der Priester und die Leviten nach ihrer Ordnung, um Lob zu singen und Dienst zu tun, so wie jeder Tag es erheischt, und die Türhüter nach ihren Abteilungen an die einzelnen Tore; denn so hatte es David, der Mann Gottes, geboten.
15. Und man übertrat keines von allen Geboten des Königs, die er gegeben, weder die Priester, noch die Leviten,7 und beobachtete alles, was er für die Aufbewahrung der Schätze vorgeschrieben hatte.
16. Und Salomon hatte alle Kosten in Bereitschaft von dem Tag an, an dem er den Grund legte für das Haus des Herrn, bis zu dem Tage, da er es vollendete.
17. Darnach zog Salomon nach Asiongaber und nach Ailath an das Ufer des Roten Meeres, im Lande Edom.
18. Hiram aber sandte ihm8 durch seine Leute Schiffe und des Meeres kundige Seeleute; diese fuhren zusammen mit den Knechten Salomons nach Ophir9 und holten von dort vierhundertfünfzig Talente Goldes und brachten es dem Könige Salomon.


Fußnote

Kap. 8 (1) Sieben Jahre den Tempel [1Koe 6,38] und dreizehn Jahre den Palast. - (2) Zurückgegeben? [1Koe 9,11] - (3) Emath und Suba lagen nahe beieinander, weshalb sie hier zu einem Namen verbunden werden. Gemeint ist das syrische Reich Emath. - (4) Jeroboam eroberte dieses Reich wieder zurück. [2Koe 14,28] - (5) Zwischen Damaskus und Euphrat. - (6) Hebr.: Und dies waren die obersten Beamten. - (7) Hebr.: In keinem Stücke wich man ab von den Anordnungen des Königs in betreff der Priester und Leviten und der Schatzkammern. - (8) Fehlt in Septuag. und Syr. So erübrigten sich auch Notbehelfe über die Art der Absendung der Schiffe, welche vom Roten Meere ausgehen mussten. - (9) nach den Älteren Indien (Flav. Jos.) nach einigen Neueren Oman in Arabien. - Weitere Kapitel: 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.