Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:2Chr35

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liber secundus Paralipomenon. Hebraice Dibre Hajamim. Caput XXXV.

Das zweite Buch Paralipomenon oder der Chronik Kap. 35


C. Feierliche Begehung des Osterfestes nach dem Gesetze. (V. 19) D. In einem unglücklichen Kampfe gegen Nechao, den König von Ägypten, wird Josias getötet (V. 24), beklagt von Jeremias und dem ganzen Volke.

1. Fecit autem Josias in Jerusalem Phase Domino, quod immolatum est quartadecima die mensis primi:

2. Et constituit Sacerdotes in officiis suis, hortatusque est eos ut ministrarent in domo Domini.
3. Levitis quoque, ad quorum eruditionem omnis Israel sanctificabatur Domino, locutus est: Ponite arcam in sanctuario templi, quod ædificavit Salomon filius David rex Israel, nequaquam enim eam ultra portabitis: nunc autem ministrate Domino Deo vestro, et populo ejus Israel.
4. Et præparate vos per domos, et cognationes vestras in divisionibus singulorum, sicut præcepit David rex Israel, et descripsit Salomon filius ejus.

5. Et ministrate in sanctuario per familias turmasque Leviticas,
6. Et sanctificati immolate Phase: fratres etiam vestros, ut possint juxta verba, quæ locutus est Dominus in manu Moysi facere, præparate.
7. Dedit præterea Josias omni populo, qui ibi fuerat inventus in solemnitate Phase, agnos et hœdos de grgibus, et reliqui pectoris triginta millia, boum quoque tria millia: hæc de regis universa substantia.
8. Duces quoque ejus, sponte quod voverant, obtulerunt, tam populo, quam Sacerdotibus et Levitis. Porro Helcias, et Zacharias, et Jahiel principes domus Domini, dederunt sacerdotibus ad faciendum Phase pecora commixtim duo millia sexcenta, et boves trecentos.

9. Chonenias autem, et Semeias, etiam Nathanael fratres ejus, necnon Hasabias, et Jehiel, et Jozabad principes Levitarum, dederunt ceteris Levitis ad celebrandum Phase quinque millia pecorum, et boves quingentos.
10. Præparatumque est ministerium, et steterunt Sacerdotes in officio suo: Levitæ quoque in turmis, juxta regis imperium.
11. Et immolatum est Phase: asperseruntque Sacerdotes manu sua sanguinem, et Levitæ detraxerunt pelles holocaustrum:
12. Et separaverunt ea ut darent per domos et familias singulorum, et offerrentur Domino, sicut scriptum est in Libro Moysi: de bobus quoque fecerunt similiter.
13. Et assaverunt Phase super ignem, juxta quod in lege scriptum est: pacificas vero hostias coxerunt in lebetibus, et cacabis, et ollis, et festinato distribuerunt universæ plebi:
14. Sibi autem, et Sacerdotibus postea paraverunt: nam in oblatione holocaustorum et adipum usque ad noctem Sacerdotes fuerunt occupati: unde Levitæ sibi, et Sacerdotibus filiis Aaron paraverunt novissimis.

15. Porro cantores filii Asaph stabant in ordine suo, juxta præceptum David, et Asaph, et Heman, et Idithun prophetarum regis: janitores vero per portas singulas observabant, ita ut nec puncto quidem discederent a ministerio: quam ob rem et fratres eorum Levitæ paraverunt eis cibos.
16. Omnis igitur cultura Domini rite complete est in die illa ut facerent Phase, et offerrent holocausta super altare Domini, juxta præceptum regis Josiæ.

17. Feceruntque filii Israel, qui reperti fuerant ibi, Phase in tempore illo, et solemnitatem ayzmorum septem diebus.

18. Non fuit Phase simile huic in Israel a diebus Samuelis prophet: sed nec quisquam de cunctis regibus Israel fecit Phase sicut Josias, Sacerdotibus, et Levitis, et omni Judæ, et Israel qui repertus fuerat, et habitantibus in Jerusalem.

19. Octavodecimo anno regni Josiæ hoc Phase celebratum est.
20. Postquam instauraverat Josias templum, ascendit Nechao rex Ægypti ad pugnandum in Charcamis juxta Euphraten: et processit in occursum ejus Josias.
21. At ille, missis ad eum nuntiis, ait: Quid mihi et tibi est rex Juda? Non adversum te hodie venio, sed contra aliam pugno domum, ad quam me Deus festinato ire præcepit: desine adversum ficiat te.

22. Noluit Josias reverti, sed præparavit contra eum bellum, nec acquievit sermonibus Nechao ex ore Dei: verum perrexit ut dimicaret in campo Mageddo.

23. Ibique vulneratus a sagittariis, dixit pueris suis: Educite me de prœlio, quia oppido vulneratus sum.

24. Qui transtulerunt eum de curru in alterum currum, qui sequebatur eum more region, et asportaverunt eum in Jerusalem, mortuusque est, et sepultus in mausoleo partum suorum: et universus Juda et Jerusalem luxerunt eum.

25. Jeremias maxime: cujus omnes cantores atque cantratrices, usque in præsentem diem lamentationes super Josiam replicant, et quasi lex obtinuit in Israel: Ecce scriptum fertur in lamentationibus.
26. Reliqua autem sermonum Josiæ et misericordiarum ejus: quæ lege præcepta sunt Domini:

27. Opera quoque illius prima et novissima, scripta sunt in Libro regum Juda et Israel.


1. Josias aber hielt in Jerusalem dem Herrn das Phase und es ward am vierzehnten Tage des ersten Monats geschlachtet.1 [2Koe 23,21]
2. Auch bestellte er die Priester für ihre Obliegenheiten und ermunterte sie, den Dienst im Hause des Herrn zu verrichten.
3. Und zu den Leviten, nach deren Unterweisung ganz Israel sich dem Herrn geheiligt hatte,2 sprach er: Stellet die Lade in das Heiligtum des Tempels, welchen Salomon, der Sohn Davids, der König von Israel, erbaut hat,3 denn fortan sollt ihr sie nicht mehr tragen; jetzt aber dienet dem Herrn, eurem Gott, und seinem Volke Israel.
4. Rüstet euch nach euern Stammhäusern und Geschlechtern, nach den einzelnen Abteilungen, wie David, der König von Israel, geboten und sein Sohn Salomon das Verzeichnis aufgestellt hat.
5. Und tuet Dienst im Heiligtum nach den Familien und Abteilungen der Leviten,4
6. und heiliget euch und opfert das Phase; auch bereitet es für eure Brüder,5 dass sie nach den Worten, welche der Herr durch Moses gesprochen, tun können.
7. Zudem gab6 Josias allem Volke, das sich daselbst zur Feier des Phase einfand, Lämmer und Böcklein aus der Herde und von sonstigem Kleinvieh dreißigtausend und dreitausend Rinder; dies alles war aus dem Besitz des Königs.
8. Auch seine Fürsten gaben sowohl dem Volke, wie den Priestern und Leviten, was sie freiwillig gelobt hatten. Helkias ferner und Zacharias und Jahiel, die Fürsten im Hause des Herrn,7 gaben den Priestern, damit diese das Phase halten konnten, zweitausendsechshundert verschiedene Stücke Kleinvieh8 und dreihundert Rinder.
9. Chonenias aber und Semejas und Nathanael, seine Brüder, wie auch Hasabias, Jehiel und Jozabad, die Obersten der Leviten, gaben den übrigen Leviten zur Feier des Phase fünftausend Stück Kleinvieh und fünfhundert Rinder.
10. Und der Dienst ward eingerichtet und die Priester standen an ihrer Stelle und die Leviten nach ihren Abteilungen, dem Befehle des Könige gemäß.
11. Alsdann ward das Phase geopfert, die Priester sprengten mit ihrer Hand das Blut, während die Leviten den Brandopfern die Haut abzogen;
12. und sie schieden die Brandopfer9 aus, um sie nach den Stammhäusern und Geschlechtern zu verteilen und dem Herrn darzubringen, wie im Buche Moses geschrieben steht;10 ebenso taten sie mit den Rindern.
13. Und sie brieten das Phase am Feuer, wie es im Gesetze vorgeschrieben ist; die Friedopfer aber kochten sie in Pfannen und Kesseln und Töpfen und verteilten sie eilends unter das ganze Volk.
14. Darnach11 bereiteten sie für sich und für die Priester, denn die Priester waren mit der Darbringung der Brandopfer und der Fettstücke bis in die Nacht hinein beschäftigt, deshalb bereiteten die Leviten für sich und die Priester, die Söhne Aarons, zuletzt.
15. Auch die Sänger, die Söhne Asaphs, standen in ihrer Ordnung12 nach dem Gebote Davids und Asaphs und Hemans und Idithuns, der Propheten13 des Königs; und die Türhüter hielten Hut an allen Toren, so dass sie nicht einen Augenblick von ihrem Dienste abließen, weswegen ihnen auch ihre Brüder, die Leviten, Speise bereiteten.
16. So ward der ganze Dienst des Herrn an jenem Tage14 nach der Vorschrift verrichtet, um das Phase zu halten und die Brandopfer auf dem Altare des Herrn darzubringen, dem Befehle des Josias gemäß.
17. Auch die Söhne Israels, welche sich daselbst befanden, hielten das Phase in dieser Zeit und das Fest der ungesäuerten Brote sieben Tage lang.
18. Ein solches Phase, wie dieses, war in Israel seit den Tagen Samuels, des Propheten,15 nicht gehalten worden und keiner von allen Königen Israels hatte es gefeiert, wie Josias es den Priestern und den Leviten und ganz Juda und Israel, das sich dort befand,16 und den Bewohnern von Jerusalem veranstaltete.
19. Im achtzehnten Jahre der Herrschaft Josias ward diese Phase gefeiert.
20. Nachdem Josias den Tempel wiederhergestellt hatte, zog Nechao,17 der König von Ägypten, herauf, um gegen Charkamis am Euphrat18 zu kämpfen, und Josias zog ihm entgegen. [2Koe 23,29]
21. Jener aber sandte Boten an ihn und ließ ihm sagen: Was habe ich mit dir zu schaffen, König von Juda? Nicht gegen dich komme ich heute, sondern ich kämpfe gegen ein anderes Haus,19 gegen das mir Gott befohlen, eilig zu ziehen. Lass ab, gegen Gott zu handeln, der mit mir ist,20 damit er dich nicht töte.
22. Josias aber wollte nicht zurückkehren, sondern schickte sich zum Kampfe mit ihm an und hörte nicht auf die Worte Nechaos aus dem Munde Gottes,21 sondern rückte aus, um im Felde von Mageddo den Kampf zu bestehen. [Sach 12,11]
24. Da trugen sie ihn von seinem Wagen auf den zweiten Wagen,22 der ihm nach Königsbrauch23 gefolgt war, und brachten ihn nach Jerusalem; dort starb er und ward in der Grabstätte seiner Väter begraben und ganz Juda und Jerusalem betrauerten ihn,
25. am meisten Jeremias, dessen Klagelieder über Josias alle Sänger und Sängerinnen bis auf den gegenwärtigen Tag wiederholen, so dass es wie ein Gesetz in Israel ward:24 Siehe, es steht in den Klageliedern25 geschrieben.
26. Was aber sonst von Josias zu sagen ist und von seinen Werken der Barmherzigkeit, wie solche im Gesetze des Herrn befohlen sind,
27. und was er getan, das ist vom Anfang bis zum Ende im Buche der Könige von Juda und Israel beschrieben.


Fußnote

Kap. 35 (1) Also zur richtigen Zeit. - (2) Hebr.: Und er sprach zu den Leviten, die ganz Israel unterwiesen und die Jahve geweiht waren. - (3) Die Lade war unter Achaz, der Götzenbilder in den Tempel stellte, in das Haus des Mannes der Prophetin Holda gebracht worden. (Hier.) - (4) Hebr.: nach den Gruppen der Familien eurer Brüder, der Leute aus dem Volke, und zwar (für jede derselben) eine Abteilung von einer levitischen Familie. - (5) Die Leviten sollen die Osterlämmer schlachten, vergl. [2Chr 30,17], und waschen. - (6) Zu Opferzwecken. - (7) Wohl die beiden Höchstgestellten unter den Priestern nach dem Hohenpriester. - (8) Lämmer und Ziegenböcke. - (9) Die zu verbrennenden Bestandteile der Opfer. - (10) Jede Klasse der Laienvaterhäuser brachte die Verbrennungsteile der Osterlämmer dem Priester an den Altar. - (11) Nachdem das Phase für die Laien bereitet war. - (12) Taten ihren Dienst. - (13) Hebr.: des Propheten. - (14) Am 14. Nisan, dem Anfangs-, und dem 15. Nisan, dem Haupttage des Festes. Doch wurden die vielen Opfer nicht an diesem einzigen Tage dargebracht. - (15) Von den Tagen der Richter an; der letzte derselben wird genannt. - (16) Als Gäste. - (17) Wohl Nechao II. - (18)Septuag und [2Koe 23]: Gegen den König von Assur an dem Strome Euphrat. - (19) Hebr.: sondern gegen das Haus meines Kampfes. - (20) Hebr.: Lass ab von dem Gotte, der mit mir ist, damit er dich nicht verderbe. - (21) Nechao sagt von der Gottheit, wohl von dem wahren Gott, dem Gotte Israels, dieser habe ihm Auftrag und Vollmacht erteilt. Der unglückliche Ausgang des Krieges war in der Tat Gottes Wille, und insofern hatte Nechao auch ohne Offenbarung eine richtige Warnung an Josias gerichtet. Nach dem hl. Hieronymus kannte Nechao die Weissagung des Jeremias, die ihm den Sieg über Charkamis verhieß. Ähnlich 3 Esdras 1. - (22) Dieser war wohl leichter als der schwere Kriegswagen. - (23) Zusatz der Vulgata. - (24) Diese Klagestrophen auch bei anderen Gelegenheiten zu singen. - (25) Diese Sammlung ist uns nicht erhalten. - Weitere Kapitel: 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 36 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.