Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:2Chr31

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liber secundus Paralipomenon. Hebraice Dibre Hajamim. Caput XXXI.

Das zweite Buch Paralipomenon oder der Chronik Kap. 31


3. Fortsetzung der Verbesserung. (Kap. 31) A. Nach der Feier des Osterfestes zerstört das gesamte Volk in Juda und Benjamin, ja selbst in Ephraim und Manasse, alle Höhen, alle Götzenbilder und Altäre. Der König schärft dem Volke ein, den Priestern und Leviten alles zu leisten, was ihnen nach dem Gesetze geschuldet werde. (V. 5) Das Volk leistet mit solcher Willigkeit und Freigebigkeit die Tempelabgaben, dass neue Vorratshäuser gebaut und Verwalter der Gaben angestellt werden müssen.

1. Cumque hæc fuissent rite celebrata, egressus est omnis Israel, qui inventus fuerat in urbibus Juda, et fregerunt simulacra, succideruntque lucos, demoliti sunt excelsa, et altaria destruxerunt, non solum de universo Juda, et Benjamin, sed et de Ephraim quoque et Manasse, donec penitus everterent: reversique sunt omnes filii Israel in possessiones et civitates suas.
2. Ezechias autem constituit turmas sacerdotales, et Liviticas per divisiones suas, unumquemque in officio proprio, tam Sacerdotum videlicet quam Levitarum ad holocausta, et pacifica ut ministrarent et confiterentur, canerentque in portis castrorum Domini.
3. Pars autem regis erat, ut de propria ejus substantia offerretur holocaustum, mane semper et vespere. Sabbatis quoque, et Calendis, et solemnitatibus ceteris, sicut scriptum est in lege Moysi.


4. Præcepit etiam populo habitantium Jerusalem ut darent partes Sacerdotibus, et Levitis, ut possent vacare legi Domini.
5. Quod cum percrebuisset in auribus multitudinis, plurimas obtulere primitias filii Israel frumenti, vini, et olei, mellis quoque: et omnium, quæ gignit humus, decimas obtulerunt.
6. Sed et filii Israel et Juda, qui habitabant in urbibus Juda, obtulerunt decimas boum et ovium, decimasque sanctorum, quæ voverant Domino Deo suo: atque universa portantes, fecerunt acervos plurimos.

7. Mense tertio cœperunt acervorum jacere fundamenta, et mense septimo compleverunt eos.
8. Cumque ingressi fuissent Ezechias, et principes ejus, viderunt acervos, et benedixerunt Domino ac populo Israel.

9. Interrogavitque Ezechias Sacerdotes, et Levitas, cur ita jacerent acervi:

10. Respondit illi Azarias Sacerdos primus de stirpe Sadoc, dicens: Ex quo cœperunt offerri primitiæ in domo Domini, comedimus, et saturati sumus, et remanserunt plurima, eo quod benedixerit Dominus populo suo: reliquiarum autem copia est ista, quam cernis.

11. Præcepit igitur Ezechias ut præpararent horrea in domo Domini. Quod cum fecissent,
12. Intulerunt tam primitias, quam decimas, et quæcumque voverant, fideliter. Fuit autem præfectus eorum Chonenias Levita, et semei frater ejus, secundus,

13. Post quem Jahiel, et Azarias, et Nabath, et Asael, et Jerimoth, Jozabad quoque, et Eliel, et Jesmachias, et Mahath, et Banaias, præpositi sub manibus Choneniæ, et Semei fratris ejus, ex imperio Ezechiæ regis et Azariæ pontificis domus Dei, ad quos omnia pertinebant.
14. Core vero filius Jemna Levites et janitor orientalis portæ, præpositus erat iis, quæ sponte offerebantur Domino, primitiisque et consecrates in Sancta sanctorum.

15. Et sub cura ejus Eden, et Benjamin, Jesue, et Semeias, Amarias quoque et Sechenias in civitatibus Sacerdotum ut fideliter distribuerent fratribus suis partes, minoribus atque majoribus:
16. Exceptis maribus ab annis tribus et supra, cunctis qui ingrediebantur templum Domini, et quidquid per singulos dies conducebat in ministerio, atque observationibus juxta divisiones suas.

17. Sacerdotibus per familias, et Levitis a vigesimo anno et supra, per ordines et turmas suas,

18. Universæque multitudine tam uxoribus, quam liberis eorum utriusque sexus, fideliter cibi de his, quæ sanctificata fuerant, præbebantur.
19. Sed et filiorum Aaron per agros, et surburbana urbium singularum dispositi erant viri, qui partes distribuerent universo sexui masculino de sacerdotibus, et Levitis.
20. Fecit ergo Ezechias universa quæ diximus in omni Juda: operatusque est bonum et rectum, et verum coram Domino Deo suo.
21. In universa cultura ministerii domus Domini, juxta legem et ceremonias, volens requirere Deum suum in toto corde suo: fecitque et prosperatus est.


1. Als nun dies nach Vorschrift gefeiert war, zog ganz Israel, das sich in den Städten von Juda befand, aus und sie zerbrachen die Bildsäulen, hieben die Haine um, rissen die Höhen nieder und zerstörten die Altäre,1 nicht nur in ganz Juda und Benjamin, sondern auch in Ephraim und Manasse, bis sie alles zerstört hatten;2 alsdann kehrten alle Söhne Israels in ihre Besitzungen und in ihre Städte heim.
2. Ezechias aber bestellte die Ordnungen der Priester und Leviten nach ihren Abteilungen, einen jeden für sein Amt, sowohl die Priester als die Leviten für die Brandopfer und Friedopfer, um Dienst zu tun und Dank und Lob bei den Toren des Lagers des Herrn3 zu singen.
3. Als seinen Anteil aber bestimmte der König, dass von seiner Habe das immerwährende Brandopfer morgens und abends dargebracht werden sollte, ebenso wie an den Sabbaten und Neumonden und an den übrigen Festen, wie im Gesetze Moses geschrieben ist. [4Mos 28,27]
4. Auch befahl er dem Volke von Jerusalem, den Priestern und Leviten ihre Anteile zu geben, dass diese dem Gesetze des Herrn obliegen könnten.4
5. Als dies der Gemeinde kund ward,5 brachten die Söhne Israels6 reichliche Gaben an Erstlingen von Getreide, Wein, Öl und Honig dar,7 und von allem, was der Boden hervorbringt, brachten sie den Zehnten.
6. Die Söhne Israels und Judas aber, welche in den Städten von Juda wohnten, brachten gleichfalls den Zehnten von Rindern und Schafen und den Zehnten an Weihegaben, welche sie dem Herrn, ihrem Gott, gelobt hatten,8 und brachten alles und legten es auf viele Haufen zusammen.
7. Im dritten Monat begannen sie, das Erste niederzulegen, und endeten die Aufhäufung im siebten Monate.
8. Als nun Ezechias und seine Fürsten hereinkamen, sahen sie die aufgehäuften Massen und priesen den Herrn und sein Volk Israel.
9. Und Ezechias fragte die Priester und Leviten, warum solche Massen angehäuft seien.9
10. Da antwortete Azarias, der Hohepriester vom Geschlechte Sadoks, und sprach: Seit man angefangen hat, die Erstlinge zum Hause des Herrn zu bringen, haben wir gegessen und sind satt geworden und es ist viel übriggeblieben, denn der Herr hat sein Volk gesegnet; was aber übriggeblieben, ist diese Fülle, die du siehst.
11. Da befahl Ezechias, Vorratskammern im Hause des Herrn einzurichten. Als sie dies getan hatten,
12. brachten sie sowohl die Erstlinge, wie die Zehnten und alles, was sie gelobt hatten, treulich hinein. Vorsteher darüber aber war Chonenias, der Levit, und Semei, sein Bruder, als zweiter;10
13. nach diesem waren Jahiel, Azarias, Nabath, Asael, Jerimoth, Jozabad, Eliel, Jesmachias, Mahath und Banajas die Vorsteher, unter der Aufsicht11 Chonenias und Semeis, seines Bruders, nach der Anordnung des Königs Ezechias und Azarias, des Hohenpriesters des Hauses Gottes,12 denen die Sorge über dies alles oblag.
14. Kore aber, der Sohn Jemnas, der Levit und Türhüter an der östlichen Pforte, war als Vorsteher über das gesetzt, was man freiwillig dem Herrn darbrachte, und über die Erstlinge und über die Weihegeschenke für das Allerheiligste.13
15. Unter seiner Leitung standen Eden, Benjamin, Jesue, Semejas, Amarias und Sechenias in den Priesterstädten,14 um die Verteilung an ihre Brüder, die mindern wie die höhern, treulich vorzunehmen,
16. außer den männlichen Personen15 von drei Jahren an und darüber, an alle diejenigen, die zum Tempel des Herrn kamen und alles vernichteten, was Tag für Tag zum Dienste und zu den Verrichtungen gehörte, nach ihren Abteilungen.
17. Den Priestern nach ihren Geschlechtern und den Leviten von zwanzig Jahren und darüber, nach ihren Ordnungen und Abteilungen,16
18. und der ganzen Versammlung, sowohl den Frauen wie ihren Kindern beiderlei Geschlechts, ward treulich Speise von den Weihegaben geboten.
19. Es waren aber für die Söhne Aarons auch Männer auf das Land und den Umkreis aller Städte verteilt, um allen männlichen Personen unter den Priestern und Leviten17 ihre Anteile zuzuweisen.
20. So tat Ezechias alles, was wir gesagt, in ganz Juda und übte das Gute und Rechte und Wahre vor dem Herrn, seinem Gotte,
21. und wollte bei jedem Werke, das zum Dienste des Hauses des Herrn gehörte, gemäß dem Gesetze und den Vorschriften, seinen Gott von ganzem Herzen suchen: und er tat es und war darin glücklich.


Fußnote

Kap. 31 (1) Ebenso die eherne Schlange. [2Koe 18,4] - (2) Was sie zu erreichen vermochten. Dass sie nicht alles vernichteten, was vorhanden, zeigt [2Koe 17,2.24-41] - (3) Bei dem Tempel. - (4) Unbehindert durch Sorgen um den Unterhalt. Die Priester und Leviten empfingen denselben von den Erstlingen, [2Mos 23,19, 4Mos 18,12, 5Mos 26,2], und den Zehnten von Vieh und Äckern. [3Mos 27,30-33] vergl. mit [4Mos 18,21-24] - (5) Hebr.: ALs der Befehl auskam. - (6) Hier besonders die Bewohner von Jerusalem. - (7) Hebr.: und von jeglichem Ertrage des Feldes und den zehnten von allem entrichteten sie reichlich. - (8) [3Mos 27,30] - (9) Hebr.: betreffs der Haufen. - (10) Untervorsteher. - (11) Oberaufsicht. - (12) Hebr.: des Fürsten des Gotteshauses. - (13) Hebr.: Für die hochheiligen Gaben. – Ihnen kamen es zu, den Priestern ihren Anteil an den Opfern herauszugeben. - (14) Außerhalb Jerusalems, während die V. 12 – 14 Genannten dort tätig waren. - (15) Hebr.: Mit Ausnahme der männlichen Personen, welche in die Geschlechtsregister eingetragen wurden, von den dreijährigen an und darüber usw. - (16) Im Hebr. etwa: Und was die Eintragung der Priester in das Geschlechtsregister angeht, war dieses nach ihren Vaterhäusern angelegt, und der Leviten: von den Zwanzigjährigen und darüber usw. - (17) Hebr.: und allen in die Geschlechtsregister eingetragenen Leviten. - Weitere Kapitel: 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.