Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:1Chr11

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liber primus Paralipomenon. Hebraice Dibre Hajamim. Caput XI.

Das erste Buch Paralipomenon oder der Chronik Kap. 11


B. Bestätigung der Königswürde Davids. (Kap. 11-12) a. David wird nach dem Tode Sauls von allen Stämmen in Hebron als König begrüßt (V. 3), entreißt den Jebusitern die Burg Sion und baut um dieselbe herum die Stadt. (V. 9) b. Die Mitstreiter Davids, die ihm von Anfang an zur Seite standen.

1. Congregatus est igitur omnis Israel ad David in Hebron, dicens: Os tuum sumus, et caro tua.
2. Heri quoque, et nudiustertius cum adhuc regnaret Saul, tu eras qui educebas, et introducebas Israel: tibi enim dixit Dominus Deus tuus: Tu pasces populum meum Israel, et tu eris princeps super eum.
3. Venerunt ergo omnes majores natu Israel ad regem in Hebron, et iniit David cum eis fœdus coram Domino: unxeruntque eum regem super Israel, juxta sermonem Domine, quem locutus est in manu Samuel.
4. Abiit quoque David, et omnis Israel in Jerusalem: hæc est Jebus, ubi erant Jebusæi habitatores terræ.
5. Dixeruntque qui habitabant in Jebus ad David: Non ingredieris huc. Porro David cepit arcem Sion, quæ est Civitas David,
6. Dixitque: Omnis qui percusserit Jebusæum in primis, erit princeps et dux. Ascendit igitur primus Joab filius Sarviæ, et factus est princeps.
7. Habitavit autem David in arce, et idcirco appellate est Civitas David.
8. Ædificavitque urbem in circuitu a Mello usque ad gyrum, Joab autem reliqua urbis exstruxit.
9. Proficiebatque David vadens et crescens, et Dominus exercituum erat cum eo.
10. Hi principes virorum fortium David, qui adjuverunt eum ut rex fieret super omnem Israel juxta verbum Domini, quod locutus est ad Israel.
11. Et iste numerus robustorum David: Jesbaam filius Hachamoni princeps inter triginta: iste levavit hastam suam super trecentos vulneratos una vice.
12. Et post eum Eleazar filius patrui ejus Ahohites, qui erat inter tres potentes.
13. Iste fuit cum David in Phesdomim, quando Philisthiim congregati sunt ad locum illum in prœlium: et erat ager regionis illius plenus hordeo, fugeratque populus a facie Philisthinorum.
14. Hi steterunt in medio agri, et defenderunt eum: cumque percussissent Philisthæos, dedit Dominus salutem magnam populo suo.
15. Descenderunt autem tres de triginta principibus ad petram, in qua erat David, ad speluncam Odollam, quando Philisthiim fuerant castrametati in Valle Raphaim.
16. Porro David erat in præsidio, et statio Philisthinorum in Bethlehem.
17. Desideravit igitur David, et dixit: O si quis daret mihi aquam de cisterna Bethlehem, quæ est in porta.
18. Tres ergo isti per media castra Philisthinorum perrexerunt, et hauserunt aquam de cisterna Bethlehem, quæerat in porta, et attulerunt ad David ut biberet: qui noluit, sed magis libavit illam Domino,
19. Dicens: Absit ut in conspectus Dei mei hoc faciam, et sanguinem istorum virorum bibam: quia in periculo animarum suarum attulerunt mihi aquam. Et ob hanc causam noluit bibere: hæc fecerunt tres robustissimi.
20. Abisai quoque frater Joab ipse erat princeps trium, et ipse levavit hastam suam contra trecentos vulneratos, et ipse erat inter tres nominatissimus,
21. Et inter tres secundos inclytus, et princeps eorum: verumtamen usque ad tres primos non pervenerat.
22. Banaias filius Joiadæ viri robustissimi, qui multa opera pepetrarat, de Cabseel: ipse percussit duos Ariel Moab: et ipse descendit, et interfecit leonem in media cisterna tempore nivis.
23. Et ipse percussit virum Ægyptium, cujus statura erat quinque cubitorum, et habebat lanceam ut liciatorium texentium: descendit igitur ad eum cum virga, et rapuit hastam, quam tenebat manu: et interfecit eum hasta sua.
24. Hæc fecit Banaias filius Joiadæ, qui erat inter tres robustos nominatissimus,
25. Inter triginta primus, verumtamen ad tres usque non pervenerat: posuit autem eum David ad auriculam suam.
26. Porro fortissimi viri in exercitu, Asahel frater Joab, et Elchanan filius patrui ejus de Bethlehem,
27. Sammoth Arorites, Helles Phalonites,
28. Ira filius Acces Thecuites, Abiezer Anathothites,
29. Sabbochai Husathites, Ilai Ahohites,
30. Maharai Netophatites, Heled filius Baana Netophathites,
31. Ethai filius Ribai de Gabaath filiorum Benjamin, Banaia Pharatonites,
32. Hurai de Torrente Gaas, Abiel Arbathites, Azmoth Bauramites, Eliaba Salabonites.
33. Filii Assem Gezonites, Jonathan filius Sage Ararites,
34. Ahaim filius Sachar Ararites,
35. Eliphal filius Ur,
36. Hepher Mecherathites, Ahia Phelonites,
37. Hesro Carmelites, Naarai filius Asbai,
38. Joel frater Nathan, Mibahar filius Agarai.
39. Selec Ammonites, Naaria Berothites armiger Joab filii Sarviæ.
40. Ira Jethræus, Gareb Jethræus,
41. Urias Hethæus, Zabad filius Oholi,
42. Adina filius Siza Rubenites princeps Rubenitarum, et cum eo triginta:
43. Hanan filius Maacha, et Josaphat Mathanites,
44. Ozia Astarothites, Samma, et Jehiel filii Hotham Arorites,
45. Jedihel filius Samri, et Joha frater ejus Thosaites,
46. Eliel Mahumites, et Jeribai, et Josaia filii Elnaem, et Jethma Moabites, Eliel, et Obed, et Jasiel de Masobia.


1. Da versammelte sich ganz Israel um David in Hebron und sprach: Wir sind dein Bein und dein Fleisch! [2Sam 5,1]
2. Auch früher und ehedem, als Saul noch herrschte, warst du es, der Israel aus- und einführte; denn zu dir hat der Herr, dein Gott, gesprochen: Du sollst mein Volk Israel weiden und du sollst Fürst über dasselbe sein!
3. Da kamen alle Ältesten Israels zu dem Könige nach Hebron und David schloss mit ihnen einen Bund vor dem Herrn, und sie salbten ihn zum Könige über Israel,1 dem Ausspruche des Herrn gemäß, den er durch Samuel gegeben hatte.
4. Und David und ganz Israel zogen gegen Jerusalem, das ist Jebus, wo die Jebusiter, die Bewohner des Landes, waren. [2Sam 5,6]
5. Da sprachen die Bewohner von Jebus zu David: Du wirst hier nicht eindringen. Aber David nahm die Burg Sion, das ist die Davidsstadt, ein.
6. Und er sprach: Wer immer die Jebusiter zuerst schlägt, soll Fürst und Heerführer sein! Da stieg Joab, der Sohn Sarvias, als der erste hinauf und ward Fürst.
7. David aber nahm in der Burg Wohnung und darum nannte man sie Davidsstadt.
8. Und er baute die Stadt ringsum von dem Mello bis zum Umkreise, Joab aber baute die übrige Stadt.
9. Und David ward immer stärker und mächtiger und der Herr der Heerscharen war mit ihm.
10. Dies sind die Häupter unter den Helden Davids, die ihm halfen, dass er über ganz Israel König ward, dem Worte des Herrn gemäß, das er zu Israel geredet hat. [2Sam 23,8]
11. Und dies ist die Zahl der Helden Davids:2 Jesbaam, der Sohn Hachamonis, das Haupt von dreißig; dieser schwang seinen Speer über dreihundert, die er in einem Kampfe niederstach.
12. Und nach ihm Eleazar, der Sohn des Oheims desselben,3 der Ahohiter, der unter den drei Gewaltigen war.
13. Dieser war bei David in Phesdomim, als die Philister sich daselbst zum Kampfe gesammelt hatten; es war in jener Gegend ein Feld voll Gerste4 und das Volk floh vor den Philistern.
14. Da stellten jene sich mitten auf das Feld und verteidigten es und sie schlugen die Philister; so gewährte der Herr seinem Volke großes Heil.5
15. Drei aber von den dreißig Fürsten gingen hinab zu dem Felsen, wo David war, in der Höhle Odollam, als die Philister im Tale Raphaim lagerten. [2Sam 23,13]
16. David aber befand sich in der Feste, während eine Besatzung der Philister in Bethlehem war.
17. Da erfasste David ein Verlangen und er sprach: O wenn mir jemand Wasser verschaffte aus der Zisterne zu Bethlehem, die am Tore ist!
18. Diese drei schlichen also mitten durch das Lager der Philister und schöpften Wasser aus der Zisterne von Bethlehem, die am Tore war, und brachten es David, dass er tränke; aber er wollte nicht, sondern goß es vielmehr dem Herrn zum Opfer aus
19. und sprach: Das sei ferne, dass ich vor den Augen meines Gottes solches tun und das Blut dieser Männer trinken sollte, denn mit Gefahr ihres Lebens haben sie mir das Wasser gebracht. Darum wollte er es nicht trinken. Das taten die drei Helden.
20. Auch Abisai, der Bruder Joabs, war ein Fürst unter Dreien; er schwang seinen Speer wider dreihundert und streckte sie nieder und er war unter den Dreien der namhafteste
21. und war unter diesen anderen Dreien der angesehenste und ihr Anführer; aber an die ersten Drei reichte er nicht.
22. Banajas, der Sohn Jojodas, eines Helden, der viele Taten vollbracht hatte, aus Kabseel er erschlug die beiden Ariel aus Moab und er ging hinab und erschlug einen Löwen mitten in einer Grube zur Zeit des Schnees.
23. Er durchbohrte auch einen Ägypter, der fünf Ellen hoch war und einen Speer hatte gleich einem Weberbaum; er ging zu diesem mit einem Stecken hinab, entriss ihm den Speer, den er in der Hand hielt, und tötete ihn mit seinem eigenen Speer.
24. Das tat Banajas, der Sohn Jojodas, welche unter den drei Helden der namhafteste war, [2Sam 23,23]
25. der erste unter den Dreißig, aber an die Drei reichte er nicht und David lieh ihm sein Ohr.
26. Die Helden im Heere waren ferner: Asahel, der Bruder Joabs, Elchanan, der Sohn des Vaterbruders desselben aus Bethlehem,
27. Sammoth, der Aroriter, Helles, der Phaloniter,
28. Ira, der Sohn Akkes, der Thekuiter, Abiezer, der Anathothiter,
29. Sabbochai, der Husathiter, Ilai, der Ahohiter,
30. Maharai, der Netophatiter, Heled, der Sohn Baanas, der Netophathiter,
31. Ethai, der Sohn Ribais von Gabaath der Söhne Benjamins, Banaja, der Pharatoniter,
32. Hurai, vom Bache Gaas, Abiel, der Arbathiter, Azmoth, der Bauramiter, Eliaba, der Salaboniter.
33. Die Söhne Assems Gezoniters, Jona Sohn Sages, der Arariter,
34. Ahaim, der Sohn Sachars, der Arariter,
35. Eliphal, der Sohn Urs,
36. Hepher, der Mecherathiter, Ahia, der Pheloniter,

Fußnote

Kap. 11 (1) Es ist das [2Sam 5,1] berichtete Ereignis, über welches [1Chr 12,23] noch ein ausführlicher Bericht geboten wird. - (2) Die Namen sind hier oder [2Sam 23,8-39] zum Teil verschrieben. Der Schluss V. 41-47 fehlt 2Samuel. - (3) Hebr.: Der Sohn Dodos. - (4) Nach [2Sam 23,11] Linsen. An einer Stelle liegt wohl ein Fehler der Abschreiber vor. - (5) Durch Abirren des Schreibers von einer Zeile auf die andere ist, wie [2Sam 23,9.11] zeigt, etwas ausgelassen. Wahrscheinlich ist V. 14 die Einzahl zu setzen, da diese Heldentat von Samma verrichtet ward, während sie hier Eleazar zuzuschreiben wäre. - Weitere Kapitel: 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.