Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:Ps111

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liber Psalmorum. Psalmus CXI.

Das Buch der Psalmen. Psalm 111 (112)


Glückselig ist der Fromme, denn seine Nachkommenschaft wird gesegnet und von Gott beschützt. (V. 4) Nichts darf er fürchten, da er über seine Feinde triumphieren wird (V. 8), denn des Barmherzigen Gerechtigkeit währt in Ewigkeit, doch die Hoffnung des Sünders wird vereitelt.

1. Alleluja. Reversionis Aggæi, et Zachariæ.
Beatus vir, qui timet Dominum: in mandatis ejus volet nimis.
2. Potens in terra erit semen ejus: generatio rectorum benedicetur.

3. Gloria, et divitiæ in domo ejus: et justitia ejus manet in sæculum sæculi.
4. Exortum est in tenebris lumen rectis: misericors, et miserator, et justus.

5. Jucundus homo qui miseretur et commodat, disponet sermones suos in judicio:
6. Quia in æternum non commovebitur.
7. In memoria æterna erit justus: ab auditione mala non timebit.
Paratum cor ejus sperare in Domino,

8. Confirmatum est cor ejus: non commovebitur donec despiciat inimicos suos.
9. Dispersit, dedit pauperibus: justitia ejus manet in sæculum sæculi, cornu ejus exaltabitur in gloria.
10. Peccator videbit, et irascetur, dentibus suis fremet et tabescet: desiderium peccatorum peribit.


1. Alleluja! Bei der Rückkehr des Aggäus und Zacharias.1 Glückselig der Mann, der den Herrn fürchtet, der an seinen Geboten inniges Wohlgefallen hat.
2. Mächtig auf Erden wird seine Nachkommenschaft sein, das Geschlecht der Frommen wird gesegnet.
3. Ehre und Reichtum sind in seinem Hause und seine Gerechtigkeit währt ewig.2
4. Den Frommen geht ein Licht auf in der Finsternis,3 der Gnädige und Barmherzige und Gerechte.4
5. Glückselig der Mann, der barmherzig ist und darleiht, er wird seine Sachen im Gerichte durchführen,5
6. denn ewig wird er nicht wanken!
7. In ewigem Gedächtnisse bleibt der Gerechte, er darf sich nicht fürchten vor böser Kunde.6 Sein Herz ist gefasst und hofft auf den Herrn,
8. sein Herz steht fest, er7 wankt nicht, bis er auf seine Feinde niederschaut.
9. Reichlich spendet er den Armen, seine Gerechtigkeit währt ewig,8 sein Horn wird in Ehren erhöht.9
10. Der Sünder sieht es und zürnt, knirscht mit den Zähnen und vergeht; das Begehren der Sünder wird zunichte.


Fußnote

Psalm. 111 (1) Fehlt im Hebr. und bei Hier. Bei ihrer Rückkehr verfasst und gesungen? - (2) In ihrem ewigen Lohne für seine Person und dem Segen für die Nachkommenschaft. - (3) Finsternis ist ein Bild des Unglücks, Licht ein Bild der Rettung, des Heils, das Gott selbst ist. - (4) Gott selbst. - (5) Zum Lohn für seine Tugend lässt Gott ihn nicht unterliegen. - (6) Verleumdung. - (7) Hebr.: es. - (8) Vergl. [2Kor 9,9]. Im Tischgebet wird der Vers akkommodiert auf Gott angewendet. - (9) Seine Macht wächst, glänzend über sie siegend.

- Weitere Kapitel: 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.