Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:Ps150

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liber Psalmorum. Psalmus CL.

Das Buch der Psalmen. Psalm 150


Aufruf Gott zu loben (V. 2), aber mit Herzuziehung aller Instrumente, (V. 5) und nicht für Israel allein, sondern für jegliche Seele.

1. Alleluja. Laudate Dominum in sanctis ejus: laudate eum in firmamento virtutis ejus.
2. Laudate eum in virtutibus ejus: laudate eum secundum multitudinem magnitudinis ejus.
3. Laudate eum in sono tubæ: laudate eum in psalterio, et cithara.
4. Laudate eum in tympano, et choro: laudate eum in chordis, et organo.
5. Laudate eum in cymbalis benesonantibus: laudate eum in cymbalis jubilationis:
6. Omnis spiritus laudet Dominum. Alleluja.


1. Alleluja! Lobet1 den Herrn in seinem Heiligtume, lobet ihn in seiner starken Feste!2
2. Lobet ihn ob seiner gewaltigen Taten,3 lobet ihn nach der Fülle seiner Größe!4

3. Lobet ihn mit Posaunenschall,5 lobet ihn mit Harfen und Zithern!
4. Lobet ihn mit Pauken6 und Chören,7 lobet ihn mit Saiten und Schalmeien!8
5. Lobet ihn mit schallenden Cymbeln, lobet ihn mit Cymbeln9 hellen Jubels!

6. Alles, was Odem hat,10 lobe den Herrn! Alleluja!11


Fußnote

Psalm. 150 (1) Bedeutsam ist, dass das „Lobet“ zehnmal wiederholt wird. Zehn ist die Zahl der vollkommensten Vollendung, der erschöpften Möglichkeit. - (2) Im himmlischen Heiligtum, das im Parallelismus seine starke Feste heißt. Diese (das Firmament) ist nach der Gott zugewandten Seite gefasst, da der Sänger gleichsam den Ort Gottes (nicht den Ort der Angeredeten) bezeichnen will. - (3) Gegenstand des Lobpreises. - (4) Maß des Lobpreises: Gottes Größe. - (5) Mit dem Widderhorn, das an Neujahr (vergl. [Hos 7,14]) und bei außerordentlichen Feierlichkeiten geblasen ward. - (6) Handpauken. - (7) Reigen. - (8) Vulg.: Saiteninstrumente. - (9) Beckenförmige Metallinstrumente, die aneinander geschlagen wurden. Die kleineren waren hellklingend, die großen gaben einen rauschenden, lärmenden Ton, wie die Jubelfeier ihn fordert. - (10) Noch war nicht gesagt, wer das Lob anstimmen soll. Die gehäuften Musikinstrumente wiesen vorzugsweise auf Israel, doch nun fordert der Sänger alle zum Lobe auf, die von Gott den Odem des Lebens erhalten haben, alle Menschen. - (11) Mit dem Rufe „Lobet den Herrn (Alleluja)“ schließt das Buch der Loblieder (Psalmen) und darum schließen auch die Laudes täglich mit diesem Preisgesange auf den erhabenen Herrn und Gott. Alle Geschöpfe, zu einem Reigen geeint, und der Chor der Menschheit, mit dem Chore der Engel sich vereinigend, sind zu einer Cymbel göttlichen Lobes geworden und jauchzen Gott, dem Triumphator, das Siegeslied zu. (Hl. Greg. v. Nyssa) Lobet den Herrn! So werden sie alle rufen. – Das Psalmbuch schließt ohne besondere Doxologie, weil der ganze Schlußpsalm selbst eine solche ist.

- Weitere Kapitel: 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.