Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:Ps148

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liber Psalmorum. Psalmus CXLVIII.

Das Buch der Psalmen. Psalm 148


Aufforderung aller Geschöpfe zum Lobe Gottes: 1. Der Engel und der Himmelsmächte. (V. 6) 2. Der Erde. (V. 12) 3. Grund des Lobes: die Offenbarung des Majestät Gottes im Himmel und auf Erden und die Erhöhung seines Volkes.

1. Alleluja. Laudate Dominum de cœlis: laudate eum in excelsis.
2. Laudate eum omnes Angeli ejus: laudate eum omnes virtutes ejus.
3. Laudate eum sol et luna: laudate eum omnes stellæ, et lumen.
4. Laudate eum cœli cœlorum: et aquæ omnes, quæ super cœlos sunt,

5. Laudent nomen Domini.
Quia ipse dixit, et facta sunt: ipse mandavit, et creata sunt.
6. Statuit ea in æternum, et in sæculum sæculi: præceptum posuit, et non præteribit.
7. Laudate Dominum de terra, dracones, et omnes abyssi.
8. Ignis, grando, nix, glacies, spiritus procellarum: quæ faciunt verbum ejus:
9. Montes, et omnes colles: ligna fructifera, et omnes cedri.
10. Bestiæ,et universa pecora: serpentes, et volucres pennatæ:
11. Reges terræ, et omnes populi: principes, et omnes judices terræ.

12. Juvenes, et virgines: senes cum junioribus laudent nomen Domini:
13. Quia exaltatum est nomen ejus solius.
14. Confessio ejus super cœlum, et terram: et exaltavit cornu populi sui. Hymnus omnibus sanctis ejus: filiis Israel, populo appropinquanti sibi. Alleluja.


1. Alleluja! Lobet den Herrn vom Himmel her;1 lobet ihn in den Höhen!
2. Lobet ihn, alle seine Engel; lobet ihn, alle seine Heerscharen!2
3. Lobet ihn, Sonne und Mond; lobet ihn, alle leuchtenden Sterne!
4. Lobet ihn, Himmel der Himmel;3 und alle Wasser, die über dem Himmel sind,4 [Dan 3,59.60]
5. sollen den Namen des Herrn loben! Denn er sprach und sie sind geworden,5 er befahl und sie wurden geschaffen.
6. Er stellte sie6 hin auf immer und ewig, er gab ihnen ein Gesetz7 und es wird nicht vergehen.8
7. Lobet den Herrn von der Erde her, ihr Ungeheuer9 und alle Tiefen!
8. Feuer, Hagel, Schnee, Eis, Sturmwind, die sein Wort ausrichten!10
9. Ihr Berge und alle Hügel, ihr Fruchtbäume und alle Zedern!
10. Ihr wilden Tiere und alles Vieh,11 ihr Gewürm und gefiederte Vögel!
11. Ihr Könige der Erde12 und alle Völker, ihr Fürsten und alle Richter der Erde!
12. Jünglinge und Jungfrauen, jung und alt, sollen den Namen des Herrn loben;
13. denn erhaben ist sein Name allein!13
14. Seine Herrlichkeit14 überragt Himmel und Erde; er hat das Horn seines Volkes15 erhöht, Lobpreis ziemt allen seinen Heiligen,16 den Söhnen Israel, dem Volke, das ihm nahe ist.17 Alleluja!


Fußnote

Psalm. 148 (1) Der Aufruf zum Lobe beginnt bei den höchsten Höhen. Wer dort den Herrn loben soll, besagt V. 2-4. - (2) Engel. Aber loben sie nicht ohne Aufforderung des Psalmisten Gott? In der Tat, doch der Psalmist fordert die Engel gleichsam auf, ihre Lobgesänge mit denen der kämpfenden Kirche zu verbinden. - (3) Oberster Himmel, im Gegensatze zum Wolken- und Sternenhimmel der Engel- und Gotteshimmel, oder allgemein: alles Überweltliche. - (4) Die Speicher des Regens. - (5) Glosse der Sept. aus [Ps 32,9]. - (6) Engel und Sterne. (V. 3) Er hat sie geschaffen, und zwar, damit sie auf ewig die Stellung bewahren, die er ihnen in der Schöpfung zugewiesen. - (7) Für ihre Aufgabe und die Grenzen derselben. - (8) Hebr.: das sie nicht übertreten. - (9) Dieselben wie der Leviathan [Ps 103,26] die Krokodile. - (10) Der Dichter fasst ihre Großartigkeit und Zugehörigkeit zum Ganzen der Schöpfung ins Auge, das Gott zu verherrlichen bestimmt ist. - (11) Besonders die vierfüßigen Haustiere. - (12) Wie in [Ps 102] steigt der Sänger zuletzt zum Menschen empor, an der Spitze desselben stehen Könige, Fürsten und Richter. - (13) Grund des Lobpreises aller Wesen. - (14) Die in der Natur- und Gnadenoffenbarung liegende Selbstverherrlichung Gottes. Im Himmel auf Erden hat Gott sich herrlich bezeugt. - (15) Hebr.: ein Horn seinem Volke, zu Lob allen seinen Frommen. – Gott hat seinem Volke wieder Selbständigkeit unter den Heiden geschenkt. - (16) So heißt es, weil es ein priesterliches als solches mit Gott nahe verbundenes Volk ist. - (17) Diesen Psalm und die zwei folgenden bezeichnet schon Kassian als Lobpsalmen im engsten Sinne: Laudes, und nach ihnen hat man die kirchliche Gebetsstunde, in welcher sie schon seit alters vorkommen, Laudes (Frühlob) genannt.

- Weitere Kapitel: 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 149 | 150 |

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.