Kategorie:BIBLIA SACRA:AT:1Mos36

Aus Vulgata
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liber Genesis, Hebraice Beresith. Caput XXXVI.

Das erste Buch Moses Genesis Kap. 36


4. Geschichte Esaus. (36 V. 1 -43) Esau zieht mit seinen Weibern und seiner Habe auf das Gebirge Seir. (V. 8) Nachkommen Esaus, die ihm in Chanaan und Idumäa geboren wurden. (V. 14) Die Fürsten der Idumäer und Horräer (V. 30) und die ersten Könige von Idumäa. (V. 43)

1. Hæ sunt autem generationes Esau, ipse est Edom.
2. Esau accepit uxores de filiabus Chanaan: Ada filiam Elon Hethæi, et Oolibama filiam Anæ filiæ Sebeon Hevæi:
3. Basemath quoque filiam Ismael sororem Nabaioth.
4. Peperit autem Ada, Eliphaz: Basemath genuit Rahuel:
5. Oolibama genuit Jehus et Jhelon et Core: hi filii Esau qui nati sunt ei in terra Chanaan.
6. Tulit autem Esau uxores suas et filios et filias, et omnem animam domus suæ, et substantiam, et pecora, et cuncta quæ habere poterat in terra Chanaan: et abiit in alteram regionem, recessitque a fratre suo Jacob.
7. Divites enim erant valde, et simul habitare non poterant: nec sustinebat eos terra peregrinationis eorum præ multitudine gregum.

8. Habitavitque Esau in monte Seir, ipse est Edom.

9. Hæ autem sunt generationes Esau patris Edom in monte Seir,
10. Et hæc nomina filiorum ejus: Eliphaz filius Ada uxoris Esau: Rahuel quoque filius Basemath uxoris ejus.

11. Fueruntque Eliphaz filii: Theman, Omar, Sepho, et Gatham, et Cenez.

12. Erat autem Thamna, concubina Eliphaz filii Esau: quæ peperit ei Amalech: hi sunt filii Ada uxoris Esau.

13. Filii autem Rahuel: Nahath et Zara, Samma et Meza: hi filii Basemath uxoris Esau.
14. Isti quoque erant filii Oolibama filiæ Sebeon, uxoris Esau, quos genuit ei: Jehus et Jhelon et Core.
15. Hi duces filiorum Esau: Filii Eliphaz primogeniti Esau: dux Theman, dux Omar, dux Sepho, dux Cenez,

16. Dux Core, dux Gatham, dux Amalech: hi filii Eliphaz in terra Edom, et hi filii Ada.

17. Di quoque filii Rahuel filii Esau: dux Nabath, dux Zara, dux Samma, dux Meza: hi autem duces Rahuel in terra Edom, isti filii Basemath uxoris Esau.

18. Hi autem filii Oolibama uxoris Esau: dux Jehus, dux Jhelon, dux Core: hi duces Oolibama filiæ Anæ uxoris Esau.

19. Isti sunt filii Esau, et hi duces eorum: ipse est Edom.
20. Isti sunt filii Seir Horræi, habitatores terræ: Lotan, et Sobal, et Sebeon, et Ana,
21. Et Dison, et Eser, et Disan: hi duces Horræi, filii Seir in terra Edom.
22. Facti sunt autem filii Lotan: Hori et Heman: erat autem soror Lotan, Thamna.
23. Et isti filii Sobal: Alvan et Ma nahat et Ebal, et Sepho et Onam.
24. Et hi filii Sebeon: Aia et Ana. Iste est Ana qui invenit aquas calidas in solitudine, cum pasceret asinos Sebeon patris sui:
25. Habuitque filium Dison, et filiam Oolibama.
26. Et isti filii Dison: Hamdan, et Eseban, et Jethram, et Charan.
27. Hi quoque filii Eser: Balaan, et Zavan, et Acan.
28. Habuit autem filios Disan: Hus, et Aram.
29. Hi duces Horræorum: dux Lotan, dux Sobal, dux Sebeon, dux Ana,

30. Dux Dison, dux Eser, dux Disan: isti duces Horræorum qui imperaverunt in terra Seir.
31. Reges autem qui regnaverunt in terra Edom antequam haberent regem filii Israel, fuerunt hi:
32. Bela filius Beor, nomenque urbis ejus Denaba.
33. Mortuus est autem Bela, et regnavit pro eo Jobab filius Zaræ et Bosra.
34. Cumque mortuus esset Jobab, regnavit pro eo Husam de terra Themanorum.
35. Hoc quoque mortuo, regnavit pro eo Adad filius Badad, qui percussit Madian in regione Moab: et nomen urbis ejus Avith.

36. Cumque mortuus esset Adad, regnavit pro eo Semla de Masreca.
37. Hoc quoque mortuo regnavit pro eo Saul de fluvio Rohoboth.
38. Cumque et hic obiisset, successit in regnum Balanan filius Achobor.
39. Isto quoque mortuo, regnavit pro eo Adar, nomenque Urbis ejus Phau: et appellabatur uxor ejus Meetabel, filia Matred filiæ Mezaab.
40. Hæc ergo nomina ducum Esau, in cognationibus, et locis, et vocabulis suis: dux Thamna, dux Alva, dux Jetheth,
41. Dux Oolibama, dux Ela, dux Phinon,
42. Dux Cenez, dux Theman, dux Mabsar,
43. Dux Magdiel, dux Hiram: hi duces Edom habitantes in terra imperii sui, ipse est Esau pater Idumæorum.

1. Dies sind die Geschlechtsfolgen Esaus, welcher Edom ist.1
2. Esau nahm sich Frauen von den Töchtern Chanaans: Ada, die Tochter des Hethiters Elon, und Oolibama, die Tochter Anas, der Tochter des Heviters Sebeons,2
3. und Basemath, die Tochter Ismaels, die Schwester Nabaioths.
4. Ada aber gebar Eliphaz; Basemath gebar Rahuel; [1Chr 1,35]
5. Oolibama gebar Jehus und Ihelon und Kore. Das sind die Söhne Esaus, welche ihm im Land Chanaan geboren wurden.
6. Esau aber nahm seine Weiber, und Söhne und Töchter, und alle Seelen seines Hausstandes, seine Habe, sein Vieh, und alles, was er im Lande Chanaan hatte erwerben können, und zog in ein anderes Land, und schied von seinem Bruder Jakob.
7. Denn sie waren sehr reich und konnten nicht beieinander wohnen; und das Land, in dem sie als Fremlinge weilten, reichte nicht für sie aus, wegen der Menge der Herden.3
8. Und Esau nahm seinen Aufenthalt auf dem Gebirge Seir, Esau, er selbst ist Edom. [Jos 24,4]
9. Dies aber sind die Geschlechter Esaus, des Vaters Edoms, auf dem Gebirge Seir,
10. und dies sind die Namen seiner Söhne: Eliphaz, der Sohn Adas, des Weibes Esaus; und Rahuel, der Sohn Basemaths, seines Weibes. Xxxx
11. Und die Söhne des Eliphaz waren: Theman,4 Omar, Sepho, Gatham, und Kenez.
12. Thamna aber war eine Nebenfrau des Eliphaz, des Sohnes Esaus; diese gebar ihm Amalech. Das sind die Söhne Adas, des Weibes Esaus.
13. Die Söhne Rahuels aber sind: Nabath und Zara, Samma und Meza. Dies sind die Söhne Basemaths, des Weibes Esaus.
14. Und dies waren die Söhne Oolibamas, der Tochter Anas, der Tochter5 Sebeons, des Weibes Esaus, die sie ihm geboren: Jehus, Jhelon und Kore.
15. Dies sind die Fürsten der Söhne Esaus: Die Söhne des Eliphaz, des Erstgeborenen Esaus: der Fürst Theman, der Fürst Omar, der Fürst Sepho, der Fürst Kenez,
16. der Fürst Kore, der Fürst Gatham, der Fürst AMalech. Dies sind die Söhne des Eliphaz im Lande Edom, und dies sind die Söhne Adas.
17. Und dies sind die Söhne Rahuels, des Sohnes Esaus: der Fürst Nabath, der Fürst Zara, der Fürst Samma, der Fürst Meza; dies sind die Fürsten von Rahuel im Lande Edom; dies sind die Söhne Basemaths, des Weibes Esaus.
18. Und dies sind die Söhne Oolibamas, des Weibes Esaus: der Fürst Jehus, der Fürst Jhelon, der Fürst Kore; dies sind die Fürsten Oolibamas, der Tochter Anas, des Weibes Esaus.
19. Dies sind die Söhne Esaus und dies sind die Stammesfürsten; er selbst ist Edom.
20. Dies sind die Söhne Seirs, des Horriters, die Einwohner des Landes:6 Lotan, Sobal, Sebeon, Ana, xxxx
21. Dison, Eser und Disan. Dies sind die Fürsten der Horriter, der Söhne Seirs im Lande Edom.
22. Die Söhne Lotans aber waren: Hori und Heman; und die Schwester Lotans war Thamna.
23. Und dies sind die Söhne Sobals: lvan, Manahat, Ebal, Sepho und Onam.
24. Und dies sind die Söhne Sebeons: Aja und Ana.7 Das ist derselbe Ana, welcher die heißen Quellen in der Wüste fand, als er die Esel seines Vaters Sebeon hütete;
25. er hatte einen Sohn Dison und eine Tochter Oolibama.
26. Und dies sind die Söhne Disons: Hamdan, Eseban, Jethram, und Charan.
27. Dies sind die Söhne Esers: Balaan, Zavan und Akan.
28. Disan aber hatte viele Söhne: Hus und Aram.
29. Dies sind die Fürsten der Horriter: der Fürst Lotan, der Fürst Sobal, der Fürst Sebeon, der Fürst Ana,
30. der Fürst Dison, der Fürst Eser, der Fürst Disan; dies sind die Fürsten der Horriter, die im Lande Seir geherrscht haben.8
31. Die Könige aber, die im Lande Edom geherrscht haben, ehe die Söhne Israels Könige hatten, waren diese:9
32. Bela, der Sohn Beors, und seine Stadt hieß Denaba.
33. Als Bela starb, ward Jodab, der Sohn Zaras10 von Bosra, König an seiner Statt.
34. Als Jodab gestorben war, ward Husam, aus dem lande der Themaniter, König an seiner Statt.
35. Als auch dieser gestorben war, wurde Adad, der Bruder Badads, König an seiner Statt, derselbe, der Madian auf dem Gefilde von Moab schlug; der Name seiner Stadt war Avith.
36. Als Ada gestorben war, ward Semla von Masreka König an seiner Statt.
37. Als auch dieser gestorben, herrschte Saul vom Flusse Rohoboth an seiner Statt.
38. Und als auch dieser gestorben, folgte in der Herrschaft Balanan, der Sohn Achobors.
39. Nach dessen Tod ward Adar König an seiner Statt, und der Name seiner Stadt war Phau; sein Weib hieß Meetabel, die Tochter Matreds, der Tochter Mezaabs.
40. Dies also sind die Namen der Fürsten Esaus,11 nach ihren Geschlechtern und Wohnplätzen, und Namen: der Fürst Thamna, der Fürst Alva, der Fürst Jetheth,
41. Der Fürst Oolibama, der Fürst Ela, der Fürst Phinon,
42. der Fürst Kenez, der Fürst Theman, der Fürst Mabsar,
43. der Fürst Magdiel, der Fürst Hiram; dies sind die Fürsten von Edom, welche im Lande ihrer Herrschaft wohnten, dies ist Esau, der Vater der Idumäer.12

Fußnote

Kap. 36 (1) Es handelt sich um Esau, insofern er der Stammvater der Edomiter ist. (V. 8, V. 19, V. 43). Dass Esau ebenfalls Edom genannt wird, ist bereits [1Mos 25,30] gesagt worden. - (2) [1Mos 26,34; 1Mos 27,46; 1Mos 28,8ff] – Der Text ist verdorben. Es ist u. a. zu lesen: Anas, des Sohnes des Heviters Sebeon. Die Frauennamen sind im Oriente wenig stabil. Vielleicht rührt auch daher die Verschiedenheit [1Mos 26,34]. Judith, Tochter des Hethiters Beeri; [1Mos 36,2]: Dolibama, Tochter des Ana. – [1Mos 26,34] Basemath, Tochter des Hethiters Elon und [1Mos 36,2] Ada, Tochter des Hethiters Elon. – [1Mos 28,9] Machalath, Tochter Ismaels, Schwester des Nabajoth [1Mos 36,3], Basemath, Tochter Ismaels, Schwester des Nabajoth. - (3) Wie Lot das Land der Verheißung verließ, so auch Esau. - (4) Vergl. B. 34. - (5) Zu lesen: des Sohnes. Vergl. V. 2. - (6) Vor den Edomitern. - (7) Ana ist der Sohn Sebeons, ein Enkel Seirs. Er ist verschieden von dem V. 20 genannten Ana. (V. 20 vergl. [1Chr 1,40]) - (8) Die Söhne Seirs, nicht aber seine Enkel sind Fürsten geworden, nur nach jenen sind horritische Stämme benannt. - (9) Die Fürsten der Edomiter und der Horräer existierten nebeneinander, wozu die Verschwägerung ihrer Vorfahren mitwirkte. Darauf trat eine Änderung ein; an die Stelle der erblichen Fürsten unter den Edomitern traten Wahlkönige, deren Zahl auf acht angegeben wird. - (10) Weiteres ist über ihn nicht bekannt. - (11) Vergl. [1Chr 1,51]. Auf die Könige folgten wieder Fürsten. Die folgenden Fürsten werden nach den Stämmen benannt, diese haben ihre Namen von den Wohnsitzen. Die Aufzählung der Namen umfasst so viele Geschlechter, dass man mehrfach den Verfasser dieses Verzeichnisses in die Zeit des Königtums versetzen, und diesen Teil, wenn auch inspiriert, als später eingesetzt ansehen wollte. - (12) Rückblick auf V. 1 oder 8, 9, 19. - Weitere Kapitel: 01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.